Leitbild

Das JOHANN-GOTTLIEB-FICHTE-HAUS in Tübingen ist ein selbstverwaltetes basisdemokratisches Studierendenwohnheim mit anthroposophischen Wurzeln. Seine Bewohner*innen verstehen sich als Gemeinschaft junger, engagierter Menschen, die Raum für gegenseitige Wertschätzung, Nachhaltigkeit, Musik, Kultur und Diskurs schaffen wollen.

Die Bewohner*innen haben die Möglichkeit und die Verantwortung, im Stockwerk und im Haus das Leben mitzugestalten. Das Haus soll dabei konkreter und geistiger Raum für Ideen, Wünsche, innere Anregung, Orientierung bezüglich Lebens- und Berufsweg sowie geschützter Ort zum Ausprobieren sein.

Das Haus bietet ein künstlerisches, wissenschaftliches und anthroposophisches Umfeld und die Möglichkeit, in einen fächerübergreifenden Dialog zu treten. Hierfür können alle Bewohner*innen Veranstaltungen wie Lesekreise, Vorträge, Arbeitskreise und andere Kulturangebote anbieten oder an ihnen teilnehmen.

Insgesamt hat das Haus sich zur Aufgabe gemacht, vielfältiges studentisches Leben zu fördern. Dabei setzen wir uns für einen rassismus- und diskriminierungsfreien Wohnraum nach§3GG ein und stellen uns ausdrücklich gegen jegliches Verhalten, das dem widerspricht.

 

* = Wir verwenden im Sinne einer geschlechtergerechten Sprache und in Solidarität mit trans[1], intergeschlechtlichen[2] , queer[3]  und Menschen anderer Geschlechter in unseren Texten das Gender-Sternchen. Dahinter steht die Auffassung, dass Sprache mehr ist als ein neutrales Kommunikationsmittel, sondern selbst die Welt mit formt, in der wir leben. Diesem machtvollen Instrument wollen wir bewusst und reflektiert begegnen. Für das Gender-Sternchen haben wir uns entschieden, weil es unserer Ansicht nach am besten das binäre Muster der Einteilung in „Frauen“ und „Männern“ aufbricht. Das Gender-Sternchen stellt mit seinen vielen Richtungen die Vielfalt dar, die im geschlechtlichen Kontext möglich ist. Falls dir in unseren Texten eine Diskriminierung aufgefallen ist, wende dich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

[1]Transgeschlechtliche Menschen sind alle die, die nicht in dem Geschlecht leben können oder wollen, das ihnen bei ihrer Geburt zugeschrieben wurde

[2]Intergeschlechtliche Menschen sind Personen, die mit körperlichen Merkmalen geboren werden, die medizinisch als „geschlechtlich uneindeutig“ gelten

[3]Queer lebende Menschen sind alle, deren Geschlecht oder Sexualität sich nicht mit den gängigen Kategorien der Zwei-Geschlechter-Ordnung erfassen lassen

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.